Training 28.12.2011

Das Vorgehen im urbanen Gelände ist für die Infanterie im Allgemeinen und die Fallschirmjäger in Besonderen ein ebenso wichtiges wie auch anspruchsvolles Thema, welches ein hohes Maß an Koordination im Team erfordert. In Kombination dazu wurde das Nehmen von Gebäuden geübt.
 
 
Zusammen mit den Heeresfliegern wurde das Heranbringen von leicht gepanzerten Fahrzeugen per Außenlast an der CH-53 trainiert. Bis zum Eintreffen der WIESEL wird als Platzhalter für das leichtgepanzerte Fahrzeug der M113 in der Variante M2 oder SAN verwendet.
 
Parallel zu den Fallschirmjägern und der Transporteinheit der Heeresflieger übte die TIGER-Besatzung das taktische Fliegen und das Vorgehen gegen Fliegerabwehrstellungen bei eingeschränkter Sicht.